gewalt

Wut ist ein Teil von Trauer: Das habe ich eindrücklich von Raphael erfahren, mit dem ich mich genau eine Woche nach dem Transgender Day Of Remembrance am Grab seines Lebensgefährten Sascha traf. Das Sterbedatum Saschas ist der 26.Juni 2020. Raphael berichtete mir, dass er seit der Selbsttötung seines Lebensgefährten den Friedhof eigentlich meidet. Seit dem ersten Todestag Saschas, sagt er mir, sei er das erste Mal wieder hier. Ich danke Raphael herzlich für das Vertrauen, das er mir damit entgegenbracht hat. Für unser Gespräch hat er diese beiden Pseudonyme gewählt.

Im Folgenden könnt Ihr unser Gespräch hören, das ich hier ungekürzt veröffentliche, bis auf wenige Störgeräusche. Als ich auf dem Nachhauseweg war, hatte ich plötzlich das Gefühl, das ich unser Gespräch zu schnell beendet hatte, weil mir so kalt war. Per e-Mail schrieb er mir aber jetzt, dass er keine Ergänzungen habe. Unser Treffen auf dem Friedhof beschäftigt mich noch immer. Es waren auch für mich 25 intensive Minuten, die mir sehr viel länger vorkamen.

„Raphael“ ist Hebräisch und heißt: G*tt heilt. Er gilt in der alttestamentarischen und jüdischen Tradition als der Engel der Heilung. Ich wünsche Raphael, dass er Heilung erfahren möge von dieser Gewalt, von der er mir so offen und ehrlich berichtet hat.


Anger is a part of grief: I learned this impressively from Raphael, with whom I met exactly one week after the Transgender Day of Remembrance at the grave of his partner Sascha. The date of Sascha’s death is June,26th 2020. Raphael told me that he has actually avoided the cemetery since his partner committed suicide. Since the first anniversary of Sasha’s death, he tells me, this is the first time he has been back here. I sincerely thank Raphael for the trust he has placed in me. He chose these two pseudonyms for our conversation.

In the following you can listen to our conversation, which I am publishing here unabridged, except for a few interfering noises. When I was on my way home, I suddenly had the feeling that I had ended our conversation too quickly because I was so cold. But now he wrote me by e-mail that he had no additions. Our meeting at the cemetery still keeps me busy. For me, too, it was 25 intense minutes that seemed much longer.

„Raphael“ is Hebrew and means: God heals. In the Old Testament and Jewish tradition, he is regarded as the angel of healing. I wish Raphael that he may experience healing from this violence, which he told me about so openly and honestly.

Translated with DeepL/Translator

Ein Kommentar

  1. Milú Yaro
    15. Dezember 2021
    Antworten

    Ein richtig berührendes, schönes, intensives und sehr aufschlussreiches Gespräch. Danke dir Raphael für das Teilen deiner Geschichte, deine Aufrichtigkeit und deinen Mut auch über Emotionen zu sprechen, die in den Vorstellungen zu Trauer oft keinen Platz und keine Daseinsberechtigung bekommen.
    Mir tat es total gut dir / euch beiden zu zuhören und dabei etwas über die unterschiedlichsten Facetten von Trauer_n zu lernen. Wir brauchen mehr solche Dialoge und Gespräche über Trauer, die helfen die skurrilen Bilder davon zu entzerren und Räume für alle möglichen Gefühle zu schaffen.
    Alles Liebe dir, -M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.