körper

Josch Hoenes starb 2019. Er wurde 46 Jahre alt. Vor allem seine Gedanken über das Potential von Kunst, um Trans*identität lebbar und sichtbar zu machen, wirken auf mich wie eine Initiation für dieses Projekt. In meinem Gespräch, das ich mit seinem Freund Tomka Weiß am Grab von Josch führte, geht es genau um diese Sichtbarkeit, den Körper. Herzlichen Dank Dir, Tomka. Josch passed away, sein Körper ist verschwunden. Aber in dem Gespräch war Josch anwesend. Ein Passing Sound.


Josch Hoenes died in 2019, aged 46. Especially his thoughts about the potential of art to make trans* identity liveable and visible have an effect on me like an initiation for this project. The conversation I had with his friend Tomka Weiß at Josch’s grave is precisely about this visibility, the body. Thank you very much, Tomka. Josch passed away, his body has disappeared. But in the conversation Josch was present. A passing sound.

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

Über die Sichtbarkeit von Trans*Menschen. Ein Gespräch am Grab von Josch Hoenes.

Nachruf / obituary in „Femina Politica“

Ein Kommentar

  1. Angelika
    19. August 2021
    Antworten

    Der ganze Beitrag hat mich sehr beeindruckt. Das Interview, wo man auch an dem Ort, an dem Grab, irgendwie dabei ist, die Vögel hört ist, ist behutsam, gefühlvoll und zugleich unsentimental.
    Ich weiß wenig über Trans*Menschen und deren Alltagserfahrungen. Die Ausschnitte von Joschs Auftritt, was er über Sport erzählt waren interessant: wie problematisch das war und wie er damit umging.
    Ich bin jetzt gespannt auf den nächsten Passing Sound.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.